Hier kauf’ ich Wein – Bar’oc-Fertigs Weine Bülach

Mit Wortspielen ist es so eine Sache. Wenn sie gut sind, sind sie richtig gut. Wenn sie nicht gut sind, sind sie richtig schlecht. Also peinlich. Bis zur Schmerzgrenze. Und nicht selten darüber hinaus.

Als ich noch ein Grünschnabel war und bei Mövenpick Hotels international meine ersten Gehversuche als Werbetexter machte, kam ich beinahe täglich in den Genuss missglückter Wortspiele. Denn dafür war die Werbeabteilung der Mövenpick Restaurants berühmt, wenn nicht sogar berüchtigt. «Lachs mal wieder», ist so ein Beispiel, das sich für immer und ewig in mein Gedächtnis gebrannt hat. Oder «Auberginen schmecken auch Ihnen». Die Headline hat massgeblich dazu beigetragen, dass ich bis heute keine Auberginen esse.

Umso mehr freue ich mich, wenn ich mal wieder auf ein richtig gutes Wortspiel treffe. Das geschah letzte Woche, als ich in Bülach auf dem Weg zur Reinigung ein Schild entdeckte: «Hier kauf’ ich Wein» steht am Eingang zum Weingeschäft «Bar’oc-Fertigs Weine».

Grossartig!

Kleiner Wermutstropfen: Die Leute von Bar’oc-Fertigs Weine haben offenbar so viel Freude an ihrem gelungenen Wortspiel, dass sie den Text auf dem Hinweisschild gleich doppelt verwenden. Einmal als Claim beim Logo «Da kauf’ ich Wein» und einmal als Headline für das Strassenschild «Hier kauf’ ich Wein». Das ist definitiv des Guten zu viel.